Krisenmanager sind gefragt

Es ist erst drei Monate her, dass Unternehmer optimistisch in das neue Jahr gestartet sind. Sie hatten alles auf dem Plan – nur kein Virus, das den größten Teil Ihrer Wachstumsstrategien und Pläne für 2020 zu Altpapier gemacht hat.

Das Virus hat die Welt fest im Griff. Gesellschaft und Wirtschaft verändern sich gerade drastisch. Für Unternehmen ergeben sich daraus völlig neue Herausforderungen: Der persönliche Kontakt zu Kunden ist nicht mehr möglich, Lieferketten wackeln, Kunden tendieren immer mehr zu Kaufzurückhaltung – und das in Zeiten nie da gewesener staatlicher Förderungen beispielsweise im Handwerk.

Von jetzt auf gleich zum Krisenmanager werden - gar nicht so einfach. Lassen Sie sich dabei unterstützen.

Das Heft des Handelns ...

Den Kopf einziehen und aussitzen war noch nie eine gute Strategie in Krisenzeiten. Wer jetzt das Heft des Handelns in der Hand behält, klug agiert, bewusst kommuniziert und die Weichen für die Zeit nach der Krise stellt, kann die Nachwirkungen und Folgen der Corona-Krise für das eigene Unternehmen deutlich abschwächen.

Unsere Handlungsempfehlungen:

AB SOFORT

Entscheidungsträger sind immer auch Role Models, Vorbilder. Besonders in Krisenzeiten geben sie mit einer klaren Haltung Orientierung. Seien Sie sich dieser Wirkung bewusst bei allem was Sie tun.  

  • Ihre wichtigste Aufgabe hat sich nicht geändert: Sie müssen „den Laden am Laufen halten“ – auch und vor allem in Krisenzeiten.
  • Nehmen Sie klare Positionen ein.
  • Bleiben Sie erreichbar.
  • Kommunizieren Sie kontinuierlich: persönlich, aber auch auf Ihrer Website und in den Sozialen Medien.
  • Orientieren Sie sich streng an Fakten.
  • Kommunizieren Sie bewusster als in „normalen“ Zeiten. In Krisenzeiten sind Menschen übersensibel, Fehlinformationen können sich schneller ausbreiten.
  • Kommunizieren Sie immer erst mit Ihren Mitarbeitenden, erst dann mit Ihren Kunden und Geschäftspartnern.
  • Kommunizieren Sie offen; stellen Sie sich kritischen, besorgten – ja auch möglicherweise unsachlichen - Fragen der Mitarbeiter
  • Klar trennen: Behalten Sie alle „Partner“ in diesen Zeiten gut im Auge: Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner. Jede Zielgruppe hat andere Erwartungen. Berücksichtigen Sie das.

MITTELFRISTIG WEITSICHTIG HANDELN

Täglich stehen wir vor bislang unbekannten Fragen. Lassen Sie sich von diesen nicht länger treiben, kommen Sie ins pro-aktive Handeln.  

  • Bilden Sie ein Krisenteam, eine Corona-Task-Force: für eindeutige Sprachregelungen, klare Kommunikation, schnelle Reaktionen und Entscheidungen.
  • In Zeiten wie diesen wird der Datenschutz schnell mal aus den Augen verloren: Lassen Sie sich im Zweifel von Experten unterstützen.
  • Stellen Sie Regelungen auf für die Krisenkommunikation.
  • Überprüfen Sie Ihre Prozesse auf Schwachstellen; entwickeln Sie alternative Lösungen, beispielsweise durch eine Digitalisierung.
  • Vereinbaren Sie eine engmaschigere Abstimmung mit Ihrem Steuerberater und dem Kundenberater Ihrer Hausbank.
  • Entwickeln Sie Maßnahmen, wie Sie das Vertrauen, die Motivation und Leistungsbereitschaft Ihrer Mitarbeiter stabilisieren können.
  • Bieten Sie Einzelgespräche an.
  • Schreiben Sie Ihren Mitarbeitern und deren Familien einen Brief, in dem Sie die Position und Perspektiven des Unternehmens ehrlich, aber motivierend darstellen und um Unterstützung bitten.
  • Entwickeln Sie Konzepte, um eventuelle familiäre Engpässe, beispielsweise bei der Kinderbetreuung, zu erleichtern.  

LANGFRISTIG STRATEGISCH KLUG AUFSTELLEN

Das Virus verändert Grundüberzeugungen, Kaufverhalten, Märkte, Kommunikation - und mischt Karten für den wirtschaftlichen Erfolg neu.Setzen Sie sich mit den Veränderungen auseinander, die jeden Menschen und jedes Unternehmen langfristig betreffen werden.

  • Identifizieren Sie Potenziale für ein Geschäftswachstum und/oder neue Geschäftsfelder und entwickeln Sie dazu passende Entwicklungs- bzw. Wachstumsstrategien.
  • Optimieren Sie Ihre Digitalisierungsprozesse.
  • Überprüfen Sie Ihre Kommunikationskanäle und optimieren Sie diese ggf.
  • Planen Sie kreative Kampagnen, um Verbraucher zu motivieren und Kaufzurückhaltung zu überwinden.

Lassen Sie uns darüber sprechen ...

Die Welt nach Corona wird anders aussehen als vorher. Das Virus verändert Grundüberzeugungen, Kaufverhalten, Märkte, Kommunikation - und mischt die Karten für Unternehmen neu.

Nutzen Sie unser 30-minütiges Expertengespräch für Fragen, Tipps, Anregungen und Perspektiven. Kostenlos. Auf das Gespräch mit Ihnen ist gespannt: Gabi Hauch, Expertin für Strategische Entwicklung, die Steuerung von Veränderungsprozessen und Unternehmenskommunikation. Akkreditierte Beraterin verschiedener Förderinstitutionen.

Bewerbung für das Expertengespräch

Sie wählen Ihren Wunschtermin und -zeitpunkt für ein bis zu 30-minütiges Expertentelefonat.
Wir bestätigen per Mail - und freuen uns, Ihr Unternehmen kennenzulernen.

Glauben Sie nicht uns. Glauben Sie unseren Kunden.

Super,  Frau Hauch. Wirklich klasse.

Nadine Vierkotten

Knickenberg & Vierkotten GmbH

Bombe! Boarding completed…

Moin Frau Hauch,
das gefällt mir ganz außer ordentlich gut. Glatte 1 plus mit Sternchen. Vielen Dank!

Kai Schröder

Schröder Elektrotechnik

Das ist PERFEKT!!!! Genau , was ich gerne sagen wollte, was mir auf dem Herzen liegt! Danke von Herzen, ich stehe tief in Ihrer Schuld!

Dipl.Ing (FH) Versorgungstechnik Silvia Altenbach-Bülles

Obermeisterin der Innung SHK Rhein-Neckar

Super! Vielen Dank für die tolle Unterstützung und das super Ergebnis!

Dipl. Inform. Anke Hofmeyer

Hofmeyer – Consulting & Training

Vielen Dank für Ihre super Arbeit!
Es ist alles so, wie es sein sollte .

Heinrich Vißer

Vißer Bedachungen

Ihr seid SUPER!

Roy Simons

Hesi GmbH

Leider sind externe Video Einbindungen ohne entsprechende Cookies Zustimmung nicht verfügbar. Cookie Einstellungen bearbeiten